Willkommen

in der ev. integrativen Kindertagesstätte
und Familienzentrum Hünxe

 

Bald ist es wieder so weit, für einige Kinder beginnt das letzte Jahr in der Kita. Schon lange warten und freuen sich die Kinder auf diesen Zeitpunkt, endlich in die Regenbogen Gruppe zu kommen.

Vorschularbeit fängt aber schon im ersten Kindergarten Jahr an. Neues kennenlernen, mutig sein, sich für ein paar Stunden von Mama und Papa trennen können, selbständig werden, Toilettengang, allein an und ausziehen z.Bsp. Matschkleidung. In Kontakt mit anderen Menschen kommen, bei Konflikten Hilfe holen od. schon selber lösen können. All das und noch viel mehr macht Schulfähigkeit aus.

Die Kinder haben 3 bis 4 Jahre Zeit dies in der Gemeinschaft mit den Kindern und Erzieherinnen zu lernen.

Nun zum letzten Kindergarten Jahr. Die Kinder kommen aus ihren Stammgruppen in die Regenbogen Gruppe, Sie kennen sich zwar durch die gemeinsame Kita Zeit, doch sie lernen sich jetzt noch mal neu kennen, sie sind jetzt „die Großen". Nun ist es wichtig, dass sie Verantwortung übernehmen können, sich selbst und Anderen gegenüber und Dingen gegenüber übernehmen können. Regeln und Verhaltensweisen werden noch mal gemeinsam erarbeitet und neu festgelegt. Zunächst aber geben wir den Kindern Zeit sich einzugewöhnen und kennen zu lernen.

Das letzte Kindergarten Jahr richtet sich thematisch an die 4 Elemente: Feuer Wasser Luft und Erde. Auch die 4 Jahreszeiten mit ihren religiösen Festen nehmen thematisch Einfluss. Die Inhalte der Themen Schwerpunkte werden wir mit den Kindern gemeinsam erarbeiten, Sie können auch eigene Erfahrungen mit einbringen u d z. Bsp. Experimente selber aussuchen. Unser Ziel ist es, dass die Kinder nun selbständig die Themen Schritt für Schritt erarbeiten können. Vieles werden sie auch in Kleingruppen erarbeiten. Das letzte Kindergarten Jahr soll nochmal etwas Besonderes sein, das heißt auch Ausflüge stehen auf dem Programm. Da kommt es nun auf Ihre Mithilfe als Eltern an. Wenn wir Ausflüge mit einem entfernten Ziel machen möchten , bitten wir Sie Fahrgemeinschaften zu bilden und uns so zu unterstützen.

Nun freuen wir uns auf ein letztes gemeinsames Jahr mit Ihren Kindern

Geschrieben von Beate Wolf